Zurück zur Startseite

6. Gruppenmeisterschaften

6.1 Ziele und Vergabeverfahren

Im DKV werden in jedem Jahr Nord-, Ost-, Süd- und Westdeutsche Meisterschaften (Gruppenmeisterschaften) durchgeführt, bei denen für die jeweiligen Regionen regionale Meistertitel vergeben werden und die Teilnehmer die Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften und den Deutschland-Cup/Deutschland-Cup U18 erlangen können. Gruppenmeisterschaften können einem Landesverband zur Ausrichtung übertragen werden. Die verbindliche Antragstellung ist über den jeweiligen LKV-Fachwart an die LKV-Fachwarte der jeweiligen Gruppe zu richten, die hierüber alleine entscheiden.

6.2 Austragungsbereiche
Gruppe Nord: Bremen
Hamburg
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Schleswig-Holstein
Berlin
Gruppe Ost: Brandenburg
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Gruppe Süd: Baden-Württemberg
Bayern
Hessen
Pfalz
Rheinhessen
Rheinland
Saarland
Gruppe West: Nordrhein-Westfalen
6.3 Mindestbeteiligung

Meistertitel werden nur vergeben, wenn mindestens drei Boote bzw. Mannschaften aus mindestens zwei Vereinen aus der jeweiligen Gruppe gestartet sind.

6.4 Streckenkommission und Abnahme der Strecken

6.4.1 Die Streckenkommission wird von den LKV-Fachwarten der jeweiligen Gruppe ernannt.

6.4.2 Die Abnahme der Strecke erfolgt durch den Veranstaltungsleiter, den Hauptschiedsrichter und die Streckenkommission.

6.5 Qualifikation zur Deutschen Schülermeisterschaft und zum Deutschland-Cup / Deutschland-Cup U18

6.5.1 Für die Deutschen Meisterschaften, den Deutschland-Cup / Deutschland-Cup U18 und die Rahmenrennen bei den Deutschen Schülermeisterschaften qualifizieren sich die Boote, die sich unter den besten 2/3 der gestarteten Teilnehmer der jeweiligen Gruppe des Rennens (nach oben gerundet) platziert haben oder die ein Ergebnis erzielt haben, dass das gerundete arithmetische Mittel der ersten drei platzierten Boote der jeweiligen Gruppe um nicht mehr als X % überschreitet.

Der Prozentsatz wird jährlich von der DKV-Ressorttagung Kanu-Slalom für die Folgesaison festgelegt.

6.5.2 Es qualifizieren sich ferner die Boote aus der Altersklasse Jugend für den Deutschland-Cup U18, die sich unter den besten 2/3 der gestarteten Teilnehmer einer gemeinsamen Wertung (der gleichen Bootsklasse) mit der Altersklasse Junioren (nach oben gerunden) platziert haben.

6.5.3 Eine Qualifikation gemäß 6.5.1 ist nur bei den Gruppenmeisterschaften möglich, denen der Sportler über die LKV- bzw. Vereinszugehörigkeit zugeordnet ist. Sportler anderer Gruppen werden in den Ergebnislisten entsprechend gekennzeichnet.

6.5.4 Für Härtefälle wird 4.7.3 sinngemäß angewandt.

6.6 Ergebnislisten

Zusätzlich zu dem in 1.9.9.3.3 genannten Verteiler sind die Ergebnislisten an die Ausrichter der Deutschland-Cup- / Nachwuchs-Cup-Wettkämpfe und der Deutschen Meisterschaften zu schicken.


Hinweise und Auslegungen

Der Prozentsatz gemäß 6.5.1 ist für die Saison 2017 auf 15% festgelegt.