Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

dwb2019_12_veranstaltungen [2019/04/22 11:12] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +[[dwb2019_1_wettkampfregeln|Zurück zur Übersicht "​Allgemeine Wettkampfregeln"​]]
 +
 +
 +=== 1.2 Veranstaltungen,​ Wettkämpfe,​ Rennen und Läufe ===
 +
 +Der DKV, die LKVs und die Vereine führen im Rahmen ihres Sportbetriebs Kanu-Slalom-Veranstaltungen (im Folgenden: Veranstaltungen) durch.
 +
 +Weiterhin können Wettkämpfe im BoaterX ausgetragen werden, auf die ausschließlich die Regelungen aus [[dwb2019_10_boater_x|Abschnitt 10]] anzuwenden sind.
 +
 +Innerhalb einer Veranstaltung können ein oder mehrere Wettkämpfe und / oder Schülerspiele stattfinden.
 +
 +Im Verlauf eines Wettkampfes werden in den einzelnen Boots- und Altersklassen (vgl. [[dwb2019_13_teilnahmeregelungen|1.3.3]]) die Rennen gebildet. Jedes Rennen findet innerhalb eines Wettkampfes höchstens einmal statt. Sieger und Platzierte werden je Rennen ermittelt.
 +
 +Jedes Rennen wird in einem oder zwei Läufen gefahren. Das Endergebnis ergibt sich aus dem Ergebnis des besseren Laufes. Ausnahme siehe Sonderbestimmungen.
 +
 +Zwischen den Startzeiten der Läufe eines Rennens muss bei DKV-Veranstaltungen und Gruppenmeisterschaften mindestens eine Stunde liegen.
 +
 +== 1.2.1 Internationale Veranstaltungen == 
 +
 +Die Wettkämpfe bei internationalen Veranstaltungen regeln sich nach den Bestimmungen der ICF oder der ECA. Sie müssen im Terminkalender der ICF oder der ECA aufgeführt sein.
 +
 +== 1.2.2 Nationale Veranstaltungen == 
 +
 +1.2.2.1 Veranstaltungen,​ die vom Deutschen Kanu-Verband veranstaltet werden (DKV-Veranstaltungen):​
 +
 +  * Deutsche Meisterschaften (DM)
 +  * Veranstaltungen zum Deutschland-Cup (DC) und Deutschland-Cup U18 (DC-U18)
 +  * Qualifikationsveranstaltungen für DKV-Nationalmannschaften
 +  * German Masters
 +
 +1.2.2.2 Gruppenmeisterschaften (GM), wobei der ausrichtende LKV als Veranstalter auftritt.
 +
 +1.2.2.3 Allgemeine Veranstaltungen,​ wobei bei vereinsinternen Veranstaltungen der Verein als Veranstalter auftritt, ansonsten der LKV, dem der ausrichtende Verein angehört.
 +
 +== 1.2.2.4 Rückstufung durch Hauptschiedsrichter == 
 +
 +Werden die DWB-KSL nicht eingehalten,​ so kann der Hauptschiedsrichter (HS) eine DKV-Veranstaltung oder eine Gruppenmeisterschaft zur allgemeinen Veranstaltung zurückstufen.
 +
 +== 1.2.2.5 Rückstufung durch DKV-Ressortleiter bzw. DKV-Referent für Kampfrichterwesen == 
 +
 +Der DKV-Ressortleiter und der DKV-Referent für Kampfrichterwesen sind befugt, auch nachträglich eine DKV-Veranstaltung oder eine Gruppenmeisterschaft zur allgemeinen Veranstaltung zurückzustufen,​ wenn bei der entsprechenden Veranstaltung gegen die Wettkampfbestimmungen verstoßen wurde. Die Begründung hat in schriftlicher Form zu erfolgen und ist allen beteiligten Vereinen mitzuteilen.
 +
 +== 1.2.2.6 Folgen einer Rückstufung == 
 +
 +Wird eine Veranstaltung zur allgemeinen Veranstaltung zurückgestuft,​ so dürfen auf dieser Veranstaltung keine Meistertitel vergeben werden. Weiterhin zählt die Veranstaltung nicht für die Gesamtwertung des Deutschland-Cups bzw. Deutschland-Cups U18 und es kann dort keine Qualifikation für den Deutschland-Cup,​ den Deutschland-Cup U18 bzw. eine Deutsche Meisterschaft erworben werden.
 +
 +== 1.2.3 Veranstaltungskalender == 
 +
 +Die Terminwünsche der Ausrichter mit
 +
 +  * Termin
 +  * Art des Wettkampfes
 +  * Ort
 +  ​
 +haben im Vorjahr der Veranstaltung vorzuliegen bis
 +
 +  * 1. Juli für internationale Veranstaltungen und Deutsche Meisterschaften beim DKV-Ressortleiter Kanu-Slalom,​
 +  * 1. Oktober für alle übrigen Veranstaltungen beim LKV-Fachwart
 +
 +== 1.2.4 Veranstaltungsausschreibung == 
 +
 +Die Veranstaltungsausschreibung muss enthalten:
 +
 +  * Termin
 +  * Name der Veranstaltung sowie Art und Anzahl der durchgeführten Wettkämpfe
 +  * Veranstalter und Ausrichter
 +  * Ort / Gewässer
 +  * Meldeanschrift einschl. Telefonanschluss,​ evtl. Faxanschluss oder E-Mail- Adresse
 +  * Website zur Veranstaltung (soweit vorhanden)
 +  * Meldeschluss. Meldeschluss ist grundsätzlich am 4. Montag vor Veranstaltungstermin;​ fällt dieser auf einen Feiertag, so verschiebt sich der Meldeschluss auf den nächstfolgenden Werktag.
 +  * eventuell besondere Hinweise zu übernachtungsmöglichkeiten,​ Verpflegung,​ übernachtungsgebühren.
 +
 +Die Ausschreibungen werden in geeigneter Weise veröffentlicht. Eine Ausschreibung im Fachorgan KANU-SPORT ist kostenpflichtig.
 +
 +Die Termine zur folgenden Saison müssen bis zum 31.10. des Vorjahres durch die Ausrichter auf kanu.de veröffentlicht werden.
 +
 +
 +-----
 +==== Hinweise und  Auslegungen ====